Nachrichten

Ausflug der 5b zum Obstlehrpfad und Tierpark

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 16. November 2018


Am 06.11.2018 machte sich die 5b der Michael-Ende-Schule gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Frau
Schäfer-Haberkorn und einem Vater als Begleiter auf den Weg zum Obstlehrpfad „Obst-Gen-Garten“
in Mingolsheim, der hinter der Gotthard-Schettler-Klinik und in Nähe des Tierparks liegt.
Erwin Holzer, Vorstand des AHNU (Arbeitskreis Heimat, Natur und Umwelt) startete mit einem
spannenden Merkspiel mit Äpfeln und Birnen und weckte sofort das Interesse der Kinder. Zur
Führung kam auch Herr Schlör als Vertreter der Gemeinde hinzu und gab sachkundig Auskunft über
die Obstbäume unserer Region und die Natur der Streuobstwiesen. Unter anderem wurde erklärt,
welche Früchte die Römer nach Mitteleuropa brachten und wie sich die Kronenformen von Apfel-
und Birnbäumen unterscheiden. Ein Highlight war das Apfelpflücken mit Stange und Pflückkorb,
wobei die Kinder selbstständig frische Äpfel vom Baum ernten konnten, die abschließend der Schule
bzw. Klasse von der Gemeinde zugestellt wurden. Eine tolle und leckere Erfahrung! Im Anschluss
besuchte die Klasse den Tierpark und konnte viele verschiedene Tiere sehen, füttern und teilweise
auch streicheln. Ziegen, Pferde, Esel, Eichhörnchen, freilaufende Enten und Gänse und sogar eine
Kuh wurden von den Schülern genau beobachtet. Abschließend nutzten wir den auf dem Gelände
liegenden Spielplatz zum Austoben, bevor die Gruppe wieder zur MES spazierte.

20181106_103810.jpg

„Ich gehe mit meiner Laterne“

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 16. November 2018


Martin war unermüdlich für die Menschen da. Am 8.November 397 starb er und wurde drei Tage
später, am 11. November, bestattet. Seitdem feiern wir an diesem Tag das Fest des heiligen Martin.
Als Zeichen dafür, dass Martin Licht und Liebe in unsere dunkle Welt gebracht hat, ziehen viele
Kinder mit Laternen durch die Straßen.
So entzündete auch Frau Helm am letzten Freitag die Laterne, um auf die St. Martinsfeier in der
Grundschule einzustimmen, zu der auch die Schulanfänger der Kindergärten eingeladen waren.
Neben bekannten St. Martinsliedern wie „Ich gehe mit meiner Laterne“ und „Durch die Straßen“,
die Frau Maier am Klavier begleitet hatte, führten die 3.Klässler von Frau Riedel das im
Religionsunterricht einstudierte Rollenspiel „Das ausgefallene Martinsspiel“ auf. Es wurde deutlich,
dass der Bettler, der dem Martin einst den Mantel gab, heute noch lebt. Er hat viele Gesichter. Auch
wir können teilen, wie wir im Lesestück von Frau Oestreichers Schülern hörten.
Nach einem fetzigen Martins-Rap, den Frau Lihs mit Schülern aus verschiedenen Klassen
einstudiert hatte, rundete das Segensgebet von Frau Helm die Martinsfeier ab.
Abends konnten die Schüler dann am St. Martins-Umzug der Gemeinde teilnehmen.

 

2018Martinsfeier.jpg

Ausflug der 6a zur Apfelplantage

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 24. Oktober 2018

Wir, die Klasse 6a, haben am Freitag, den 12.10.18 mit unserer Klassenlehrerin Frau Münzer einen Ausflug zur Apfelplantage nach Malsch gemacht. Bei sonnigem Wetter sind wir von Bad Schönborn nach Malsch spaziert. Familie Heinzmann erklärte uns kurz ein paar Dinge, die wir bei der Ernte beachten sollten. Zum Beispiel, dass das keine Supermarkt Äpfel sind, sondern Bio-Äpfel, in die kein Gift gespritzt wird. Bei den Äpfeln hat uns Herr Heinzmann dann noch erklärt, dass wir die Äpfel nicht einfach abreißen sollen, weil sonst die Äste mit abgerissen werden und nächstes Jahr dann keine Äpfel mehr dort wachsen können. Danach haben wir uns fleißig an die Arbeit gemacht. Wir durften zwischendurch auch Äpfel essen und auch welche mit nach Hause nehmen. Nach ca. 1,5 Stunden haben wir eine kleine Pause gemacht, in der uns frisch gepresster Apfelsaft serviert wurde. Gemeinsam haben wir uns gestärkt wieder auf den Weg nach Bad Schönborn gemacht. Wir hatten sehr viel Spaß und die Äpfel waren sehr lecker.

Wir danken Familie Heinzmann, dass wir bei der Apfelernte helfen durften und auch noch ganz viele Äpfel und Apfelsaft in die Schule bekommen haben.

Von Djamila und Madlen (6a)

 

Foto1.jpg