Am 30.05.15 wanderte die 6. Klasse nach Stettfeld ins Römermusuem. Statt einer langweiligen Museumsführung erlebten die Schülerinnen und Schüler hautnah, was es hieß, zur Römerzeit in Stettfeld gelebt zu haben. Einige Schüler machten dabei die Erfahrung, wie schwer der Helm und die Ausrüstung eines Legionärs sein konnten, während sich andere als römische Bürger und deren Sklaven verkleideten. Besonderen Spaß bereiteten die Spiele aus dem römischen Alltag, die alle Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung ausprobierten.

Herzlichen Dank an Frau Kraft, die uns die Römerzeit mit ihren spannenden und interessanten Geschichten näher bringen konnte.

Bilder: MES 2015

 

Die 4. Klassen der Michael-Ende-Grundschule zogen am 27.04. aus, die Feuerwehr in Mingolsheim zu erkunden. Nach kurzem Fußweg wurden wir von 4 freundlichen Feuerwehrmännern, unter der Leitung von Herrn Heinzmann, begrüßt. Diese waren bestens vorbereitet unsere Neugier zu stillen. Wir erfuhren zunächst, dass es sich bei der Feuerwehr in Mingolsheim um die "freiwillige Feuerwehr" handelt, die jederzeit zum Einsatz bereit ist, obwohl alle Feuerwehrmänner einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Natürlich waren auch wir gut vorbereitet und konnten Fragen nach der "Feuernotrufnummer" und, "wie ein Telefonat im Fall eines Brandes verlaufen soll", sehr gut beantworten. Nachdem wir einen kleinen theoretischen Einblick hatten, zu welchen Unglücken die Feuerwehr jeweils gerufen wird, teilten uns unsere Klassenlehrerinnen: Frau Schwarz, Frau Kreyzy und Frau Korth in 4 Gruppen ein. Wir durften an vier spannenden Stationen die Feuerwehr erkunden. Nach kurzer Zeit war uns klar, dass die komplette Schutzausrüstung, die ein Feuerwehrmann im Einsatz trägt, unvorstellbar schwer ist und alleine das Laufen zu einem Kraftakt werden lässt. Es war schon ein bisschen gespenstisch einen vollausgestatteten Feuerwehrmann samt Gasmaske vor uns stehen zu sehen. Klasse fanden wir es, die im Einsatz zur Rettung von Menschen genutzten " Flammenhauben" aufsetzen zu dürfen und auch verschiedene andere Schutzanzüge, Handschuhe und Gürtel ausprobieren zu können. Besonders interessant war die Ausstattung der verschiedenen Feuerwehrautos, die uns bei der Abteilung Mingolsheim vorgestellt wurden. Durch anschauliche, manchmal "nasse" Beispiele sind wir jetzt in der Lage, die Hydranten in unserer Straße zu finden. Vielleicht können wir mit diesem Wissen irgendwann einmal die Männer und Frauen der Feuerwehr unterstützen. Zum Abschluss sahen wir eine spektakuläre Vorführung, wie man Fett nicht löschen darf! Ein mutiger Feuerwehrmann demonstrierte was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löschen will. Eine riesige Feuersäule stieg beeindruckend zum Himmel empor. Zu unserer Erleichterung löschte der Feuerwehrmann den Brand, indem er einfach einen Deckel auf den brennenden Topf auflegte. Wir klatschten dem mutigen Feuerwehrmann verdienten Beifall. Herzlichen Dank an das gesamte Feuerwehrteam für diesen interessanten und lehrreichen Vormittag.

Bilder: MES 2015

Bei herrlichem Wetter trafen sich wie jedes Jahr die Grundschüler mit ihren Lehrerinnen auf dem Schulhof.

Begleitet vom Reiter - und Musikverein zogen die Schüler mit ihren wunderschönen selbst gebastelten Maistöcken und die Viertklässler mit ihren gezierten Rädern durch die Straßen.

Der Bürgermeister und Frau Müller führten den Zug an.

In der Friedrichstraße kamen noch die Handwerker mit dem Maibaum dazu.

Auf dem Platz vor dem Haus des Gastes wurde der Baum aufgestellt, der Schneemann verbrannt und danach gefeiert.

 

Bilder: MES 2015