Hellau, Ahoi, Alaaf...


Wie jedes Jahr war es wieder soweit. Am letzten Schultag vor den Ferien feierten wir gemeinsam die verrückte Faschingszeit. Die Kinder eroberten als Prinzessinnen, Piraten, Vampire, Cowboys und Indianer, Sheriffs und Polizisten und vielen anderen ausgefallenen, tollen Kostümen die Grundschule.

Bis um 11 Uhr wurde in den Klassenräumen noch fleißig gelernt, was kostümiert besonderen Spaß machte.

Als dann die Faschingsparty mit lauter Musik und einer Polonaise durch das gesamte Schulhaus begann, hüpften alle Kinder und Lehrer/innen in die geschmückte Ohrenberghalle. Dort wurde gefeiert und getanzt.

Wettspiele bereicherten das Faschingstreiben, die in Klassenstufen durchgeführt wurden. Es gab viele Platzierungen und kleine Preise zu gewinnen. Alle Kinder waren mit Feuereifer dabei.

Ein weiterer Höhepunkt war die Nominierung für den schönsten Hut der Michael-Ende-Grundschule. Aus jeder Klasse wurde am „Hut-Tag“ jeweils der schönste Hut in der Klasse ausgewählt. Diese Kinder standen schließlich ganz stolz mit Ihren ausgefallenen Hüten in der Ohrenberghalle auf der Bühne. Sie ließen sich mit jubelndem und tobendem Applaus feiern. Letztendlich gab es zwei Sieger, die mit dem Preis zum schönsten Hut gekrönt wurden.

Bejubelt wurden auch immer wieder die Bonboneinwürfe der Lehrerinnen.

Fröhliche und zufriedene Kinder verließen nach der Party die Halle und wurden von ihren Lehrer/innen in die wohlverdienten Ferien entlassen.

Ein herzliches „Dankeschön“ geht an Frau Roßteutscher und Frau Ruhnke, die unser lustiges Treiben organisiert haben.