Umsetzung des Faches Deutsch an der MES

Das Fach Deutsch spielt für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie für die eigenverantwortliche Bewältigung von Alltag, Schule, Gesellschaft und Arbeitswelt eine wichtige Rolle. Bei der Arbeit mit der Sprache erwerben die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen, die ihnen helfen, die Welt zu erfassen, zu ordnen und zu gestalten. Hierbei wird nicht nur die Allgemeinbildung gefördert, sondern auch ein Orientierungs- und Handlungswissen in den Bereichen Sprache, Literatur und Medien vermittelt.

Die im Bildungsplan vorgeschriebenen prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzen werden an der MES möglichst praxisnah umgesetzt. Im Bereich „Sprechen und Zuhören“ sollen die Schülerinnen und Schüler kommunikative Situationen angemessen und adressatengerecht bewältigen; dies stellen die Kinder und Jugendlichen im 8-er Rat/ Teens in Government unter Beweis, wo sie sich aktiv in der Gemeinde Bad Schönborn einbringen, mit dem Bürgermeister und dem Gemeinderat im Austausch sind und Projekte für die Jugend planen. Außerdem lernen die Schülerinnen und Schüler an der Gemeinschaftsschule ab der 5. Klasse an Schulversammlungen, Festen und im wöchentlich stattfindenden Klassenrat vor Publikum zu sprechen.

Im Kompetenzbereich „Schreiben“ sollen einem Schreibanlass entsprechende, adressaten- und situationsbezogene Texte verfasst werden; die Schülerinnen und Schüler der MES gestalten aktiv die Homepage unserer Schule mit, indem sie die Artikel selbstständig formulieren und gestalten.

Der Bereich „Lesen-mit Texten und Medien umgehen“ wird natürlich durch das Behandeln verschiedener Lektüren ab Klasse 5 gefördert. Ab Klasse 9 wird auch der kritische Umgang mit verschiedenen Tageszeitungen forciert; die Schülerinnen und Schüler bereiten sich aktiv durch das tägliche Lesen einer Tageszeitung auf den Wahlteil „Erörterung“ ihrer Abschlussprüfung vor. Sie entwickeln Lesestrategien und setzten sich kritisch mit dem Medium Zeitung auseinander.

Ebenso finden an der MES regelmäßig Theaterbesuche statt, damit Literatur auch in ihrem ästhetischen Anspruch untersucht und erkannt wird.