Michael-Ende-Grundschule nimmt am Bundesweiten Vorlesetag teil

Zuletzt aktualisiert: Montag, 19. November 2018

Vorlesetag.jpg

Der Bundesweite Vorlesetag fand in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt! Am 16. November 2018 lasen in ganz Deutschland wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Die Initiatoren „DIE ZEIT“, die „Stiftung Lesen“ und die „Deutsche Bahn Stiftung“ möchten damit Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken.

Die Michael-Ende-Grundschule nahm bereits zum vierten Mal an dieser Vorleseaktion teil. Deshalb bekamen die Schüler der Grundschule von ihren Lehrerinnen im Rahmen des Unterrichts aus verschiedenen Büchern vorgelesen. Die Buchauswahl war sehr vielfältig und so lauschten z.B. die Erstklässler den Büchern „Der wunderbarste Platz der Welt“ von Jens Rassmus oder „Das Sams“ von Paul Maar. In den anderen Klassen hörte man Geschichten von „Petronella Apfelmus“ und „dem kleinen Wassermann“. Mit „Michel aus Lönneberga“ und „Pippi Langstrumpf“ wurden außerdem gleich zwei Klassiker von Astrid Lindgren vorgelesen.

Als Highlight bekamen alle Erstklässler von der „Stiftung Lesen“ eine Stofftasche mit einem tollen Erstlesebuch überreicht. Da war die Freude natürlich groß.

Am Ende waren sich Schüler und Lehrer einig, dass dies eine gelungene Aktion rund um das Lesen war.

 

Vorlesetag2.jpg