Zuwachs an der MES – Die neuen Fünftklässler sind da!

Zuletzt aktualisiert: Montag, 24. September 2018

Am Montag, den 10.9., war es soweit: 61 aufgeregte Fünftklässler und ihre Familien versammelten sich in der Aula der Michael-Ende-Gemeinschaftsschule in Bad Schönborn, um ihre neue Schule kennenzulernen. Begrüßt wurden sie zunächst vom Schulleiter Herr Kretschmer und Bad Schönborns Bürgermeister Herrn Huge, der jedem Fünftklässler als Willkommensgeschenk ein MES-T-Shirt überreichte.

Die sechsten Klassen hatten es sich zur Aufgabe gemacht die Neuen willkommen zu heißen, da sie sich noch genau erinnern konnten, wie es für sie im Jahr zuvor war, an der MES eingeschult zu werden. In einem von ihnen selbst geschriebenen Theaterstück und unter der Leitung von Frau Münzer und Herrn Borgner zeigten sie den neuen Fünftklässlern spielerisch, wie die Gemeinschaftsschule funktioniert und auf was sie sich an der MES freuen können. Anschließend stimmten die Sechstklässler zusammen mit Herrn Sanft die Schulhymne an und dann kam der Moment, auf den alle gewartet hatten. Die neuen Schüler wurden einzeln auf die Bühne gerufen, um ihre neue Klasse und ihre Klassenlehrerin kennenzulernen.

Die Michael-Ende-Schule in Bad Schönborn erfreut sich auch dieses Schuljahr großer Beliebtheit und einer stetig wachsenden Schülerzahl, die nicht nur aus den Ortsteilen Mingolsheim und Langbrücken, sondern auch aus den umliegenden Gemeinden Östringen, Kronau und sogar aus Malsch und Ubstadt-Weiher kommt. Insgesamt wächst die MES dieses Schuljahr mit den neuen fünften Klassen um 61 Schüler und Schülerinnen und drei Klassen. Dieser Jahrgang stellt das vorletzte Puzzleteil für die Gemeinschaftsschule dar, wie Herr Kretschmer in seiner Begrüßungsrede ausführte, da im nächsten Schuljahr an der MES alle Jahrgänge von 5 bis 10 vertreten sein werden und die ersten Klassen ihren Realschulabschluss machen werden. Damit vollendet sich der erfolgreiche Wandel von einer Werkrealschule zur einer Gemeinschaftsschule, die Kindern individuelles Lernen ermöglicht ohne sich von vornherein auf einen Abschluss festlegen zu müssen.

 

Bild_Einschulung18.jpg