Kunstprojekt "Bahnhofsunterführung"

Zuletzt aktualisiert: Montag, 16. Juli 2018

Und nun sieht es wieder schön aus!

 

An zwei Vormittage tauschten die Schüler der Klassen 8a und 8b des Schwerpunktfaches Kunst kurzerhand den Kunstraum mit der Bahnhofsunterführung in Langenbrücken. Mit Pinsel, Farbe und lebensgroßen Schablonen bewaffnet gingen sie ans Werk, um die ziemlich ramponierten Flächen der Unterführung neu zu gestalten. Dabei versuchten sie zusammen mit Frau Helm, der evangelischen Pfarrerin von Bad-Schönborn, das Projekt: Menschlich sein in Form von geeigneten Motiven umzusetzen. Kräftig wurden die Schüler von Frau Klamp, einer ehemaligen Kunstlehrerin der MES und erfolgreichen Künstlerin aus St.Leon-Rot, unterstützt. Heraus kamen absolut sehenswerte Bilder, die zum Ausdruck bringen sollen, wie unterschiedlich Menschen sein können: groß, klein, dick, dünn, gesund, etwas körperlich eingeschränkt, mit der Familie unterwegs, zur Schule gehend, in Eile sein usw. usw. usw. Eben ein Abbild unserer Gesellschaft.

Nicht wenige Passanten brachten spontan ihre Begeisterung zum Ausdruck, als sie die Schüler bei der Arbeit sahen und äußerten den Wunsch, dass diese tolle Neugestaltung der Unterführung doch möglichst lange erhalten bleiben solle. Ein Wunsch, dem nicht nur die Schüler aus vollem Herzen zustimmten, sondern auch Herr Bürgermeister Huge, der die Arbeit der Schüler durch seinen Besuch würdigte und den Schülern sowie den betreuenden Lehrkräften und Frau Helm zu dieser gelungenen Aktion gratulierte.

Auf jeden Fall kann man, ohne zu übertreiben, die Schüler zu ihrer Leistung und ihrem Beitrag zur positiven Außenwirkung der MES beglückwünschen.

 

unterführung.jpg