„Hildi, die schräge Schildkröte“

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 19. Juni 2018

„Hildi, die schräge Schildkröte“  

Ein Mitmachtheater an der Michael-Ende-Grundschule

Im Rahmen des Sozialcurriculums durften die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse das musikalische Mitmach-Theater von „Hildi, der schrägen Schildkröte“  in der Ohrenberghalle erleben.

Hildi, die schräge Schildkröte, kommt anders zur Welt als ihre Geschwister, die alle einen einfarbigen Panzer haben. Hildi hat einen bunten Panzer. Deswegen wird sie von den anderen gemieden. Sie ist nun sehr traurig und beginnt zu weinen. Doch damit nervt sie alle und bald ist sie allein.  Mutig traut sie sich nun ins offene Meer hinaus und trifft dort neue Fischfreunde, die ihr Energie und Lebensfreude zurückgeben. Dort trifft sie auch Oddo mit seinem schillernden Panzer. Damit ist ihr Glück perfekt. Sie muss nicht alleine bleiben und sie ist nicht die Einzige, die anders ist. Hildi und Oddo erkennen, dass sie etwas Besonderes sind. Einzigartig wie jeder auf der Erde, und dass sie so sein dürfen wie sie sind.

Hildi stammt aus der Feder von Tina Ivancevic. Die Schauspielerin Anna-Maria Gärtner erzählte die Geschichte, während die Kinder die Akteure waren. 11 mutige, theaterfreudige Kinder durften in Rollen schlüpfen und alle anderen agierten vom Publikum aus mit Rasseln, Klappern und Muschelkastagnetten, aber auch mit lautem Fußgetrampel. Die Kinder haben begeistert mitgespielt und den Hildi-Song mitgetanzt und nach viel Applaus und Verbeugung war allen klar: Jeder darf so sein wie er ist.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein der MES, der diese Veranstaltung finanziell unterstützte.

P1000289.JPG   P1000339.JPG