Ausflug in die Welt der Berufe

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 23. Mai 2018

Nanu, was ist bei den 7. Klassen der Michael-Ende-Schule los? Lucian feilt konzentriert einen Metallwürfel, Jubel bei Joanina und Celine, die elektrische Leitungen verlegt haben und nun erfolgreich ihre Glühbirnen zum Leuchten bringen. Florin gestaltet völlig hingebungsvoll eine Farbkachel, Sandy verbindet ihrer Mitschülerin professionell den Arm und in der Küche schnippeln Julien und Niklas Gemüse.

Die 7. Klassen wechselten kurzerhand den Lernort von der MES an die Werkstätten des Internationalen Bundes für Sozialarbeit (IB) in Bruchsal. Zwei Wochen lang erhielten die Schüler die Gelegenheit, in den Gewerken Metall, Elektro, Wirtschaft, Holz, Farbe, Lager und Pflege praktische Erfahrungen zu sammeln. Doch die Schüler konnten nicht nur fachliche Kenntnisse erlangen, sie erfuhren auch, dass Kompetenzen wie z.B. Pünktlichkeit, Ordnung und Ausdauer in der Berufswelt dringend notwendig sind. Und schließlich machten sie auch Bekanntschaft mit einem langen Berufstag ohne längere Pausen. Trotz der überwältigenden Vielfalt der neuen Eindrücke, sahen die Klassenlehrerinnen, die ihre Schüler auch an diesem Ort begleiteten, fast nur glückliche Gesichter. Das Resümee am letzten Tag fiel bei den Beteiligten einstimmig aus: Diese zwei Wochen waren ein Gewinn für alle.

Mit einem aufrichtigen Dankeschön an das Team des IB verabschiedeten sich die Schüler.