„Echt Klasse“ eine Mitmachausstellung für Kinder

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 10. Dezember 2017

Präventionsarbeit an der Michael-Ende-Grundschule      

Friedrichstiftlogo transparent.png

„Echt Klasse“ eine Mitmachausstellung für Kinder

Sexueller Missbrauch ist ein heikles Thema in Grundschule und Elternhaus, vielen Erwachsenen fällt es schwer Kindern zu erklären worum es geht. Gerade Kinder im Grundschulalter sind aber die häufigsten Opfer sexuellen Missbrauchs. Oftmals stammen die Täter aus der eigenen Familie, der Verwandtschaft oder dem Freundes- und Bekanntenkreis. Die Ausstellung „echt Klasse“, der Hänsel und Gretel Stiftung, mit ihren sechs Spielstationen, macht Kinder stark gegen sexuelle Übergriffe. Die Kinder der vierten Klassen der Michael-Ende-Schule wurden an vier Terminen, im Oktober und November, in der Mediothek der Psychologischen Beratungsstelle der Stadt Karlsruhe, mit folgenden Themen konfrontiert. „Ich darf Nein sagen“, Ich bin schlau, ich hole mir Hilfe, Kennst du gute und komische Berührungen?, Kennst du gute und schlechte Geheimnisse?, Mein Körper gehört mir, Ich vertraue meinem Gefühl.“ Die Kinder konnten einen Vormittag lang, z.B. herausfinden, was Erwachse nicht dürfen und in welchen Situationen sie eher gute oder schlechte Gefühle haben. Sie lernten ihre Körperteile zu benennen und zu entscheiden wo sie gerne berührt werden möchten und wo lieber nicht. Die Schülerinnen und Schüler trainierten auf unterschiedliche Art und Weise Nein zu sagen und sich Hilfe zu holen.

Nach dem Besuch der Ausstellung, konnten die Kinder im Pausenraum der Beratungsstelle, Fragen an die begleitende Lehrerin und den Schulsozialarbeiter stellen. Im Vorfeld der Veranstaltung wurde der Schulsozialarbeiter durch eine Schulung zum Thema durch die Psychologen der Beratungsstelle Wildwasser auf die Ausstellung vorbereitet.

Sexueller Missbrauch ist eine Erfahrung die wir Kindern gerne ersparen möchten, deshalb ist es unerlässlich auch über dieses schwierige Thema mit Kindern, in kindgerechter Art und Weise, zu sprechen. Begleitend zur Ausstellung fand am 25.10.2017, 19.00 Uhr, ein Elternabend zum Thema in der Mediothek in Karlsruhe statt. Die Michael-Ende-Schule hat somit einen weiteren wichtigen Baustein in ihr Präventionskonzept eingebaut, bei dem es darum geht, Mädchen und Jungen vor sexueller Gewalt zu schützen.

 

Schulsozialarbeiter

Michael-Ende-Schule

Frank Hein

2017-10-17 10.31.01.jpg 2017-10-17 10.31.17.jpg