Einschulung der neuen Erstklässler

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 19. September 2017

Am Samstag, dem 16. September 2017 kamen 55 Schulanfänger mit ihren Familien in die Ohrenberghalle nach Mingolsheim. Prächtige Schultüten und aufgeregte Gesichter konnte man sehen, wohin man auch blickte. Nach der Begrüßung durch den neuen Rektor der Michael-Ende-Schule Herrn Kretschmer überbrachte auch der Bürgermeister Herr Huge den Erstklässlern im Namen der Gemeinde Bad Schönborn viele Grüße und wünschte ihnen alles Gute für ihre Schulzeit. Die Zweitklässler erzählten danach mit einem kleinen Theaterstück die Geschichte von Elmar, dem karierten Elefanten, der gerne genauso sein wollte wie alle anderen Elefanten aus seiner Herde. Aber am Ende merkte Elmar, dass es genau seine Andersartigkeit ist, die die anderen Elefanten an ihm mögen. Zum Abschluss des kleinen Theaterstückes erklang aus 60 Kehlen der Zweitklässler noch das Lied „Ich bin anders als du“. Und auch die Konrektorin Frau Korth bekräftigte in ihrer kurzen Ansprache, dass jeder Erstklässler an der Michael-Ende-Schule willkommen ist, egal wie er aussieht oder welche Stärken, Schwächen und Begabungen er hat. Zum Abschluss der kleinen feierlichen Begrüßung sangen die Kinder des Grundschulchores unter der routinierten Leitung von Herrn Brückmann die Lieder „Caracas“ und „Wir sind die Band in der Klasse“. Danach gingen die aufgeregten Erstklässler zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Erhard und Frau Lihs zur ersten „richtigen“ Schulstunde in ihre neuen Klassenzimmer. Nach 30 Minuten Wartezeit, die der Förderverein dankenswerterweise mit einem kleinen Umtrunk überbrückte, durften die Eltern die Erstklässler wieder in Empfang nehmen, um noch einige Fotos zur Erinnerung an den ersten Schultag mit Schultüte und Schulranzen zu schießen.

Bilder (C) MES 2017