Die Klasse 1b gewinnt mit ihrem Apfelprojekt den Preis des Fördervereins

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 11. Juli 2017

Die Klasse 1b präsentierte bei der letzten Fördervereinssitzung ihr Projekt „Rund um den Apfel“, das sie im letzten Herbst gleich nach der Einschulung durchgeführt hatte. Als Einstieg wählten sie das Lied „In einem kleinen Apfel“ nach einer Melodie von Mozart aus der „Zauberflöte“. Danach stellten vier Kinder verschiedene Themenbereiche aus dem Sachunterricht vor, die behandelt wurden. Dazu zählt z.B. die „Entstehung eines Apfelbaumes“ oder der „Aufbau eines Apfels“. Der Höhepunkt des Projektes war aber das gemeinsame Apfelsaftpressen mit Frau Kilthau, einer Mama, und Herrn Rausch, einem Opa aus der Klasse. Hier erklärten zwei Schüler anhand großer Bilder die verschiedenen Schritte, die die Kinder gemeinsam durchführten, bis dann der eigene, herrlich süße Apfelsaft probiert werden konnte. Auch die Äpfel, die die Klasse im Kunstunterricht gemalt hatte, waren ausgestellt. Die Präsentation endete mit einem Fingerspiel, bei dem zum Schluss die vielen Jurymitglieder des Fördervereines und Herr Köhler einen Apfel geschenkt bekamen.

Dann hieß es warten und nach zwei Tagen kam die Nachricht, dass die Klasse 1b tatsächlich den Fördervereinspreis in Höhe von 250 € gewonnen hatte. Da war die Freude natürlich riesengroß. Nun fiebern die Kinder schon der Preisverleihung bei der Abschlussfeier der 4. Klassen entgegen.

An dieser Stelle geht der Dank an den Förderverein, der jedes Jahr einen Preis für die Grundschule und die Gemeinschaftsschule zur Verfügung stellt.

 

Bild (C) MES 2017