Nachrichten

Ausflug in die BASF

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 15. September 2018

Ausflug in die BASF

 

 

Am Freitag, den 13.07.2018 machte die Klasse 6b einen Ausflug zur BASF in Ludwigshafen. Die Schüler besuchten das Mitmachlabor „Kids‘ Lab- Forscher in Aktion“. Mit der Bahn fuhren wir zunächst bis Ludwigshafen-Mitte und stiegen dann in die Straßenbahn um. Nach gut 50 Minuten erreichten wir das Besucherzentrum der BASF. Die Gruppe wurde von drei netten Mitarbeitern begrüßt und mit Laborkitteln und Schutzbrillen ausgestattet. Nach dem Einteilen in kleine Arbeitsgruppen durften die Schüler verschiedene Experimente durchführen. An drei Stationen arbeiteten alle Gruppen im Laufe des Vormittags zusammen. Sie prüften, welche Plastiktüten geruchs- und wasserdicht sind, sortierten verschiedenfarbige Plastikperlen auseinander und stellten aus Wasser, Natron und Maisstärke Schwämme her. An der letzten Station gab es für jede Gruppe einen zusätzlichen Versuch, den sie am Ende des Tages dem Forscherrat (= der Klasse) vorstellen durften. Es waren spannende Themen für uns angeboten, wie z. B. die Widerstandsfähigkeit verschiedener Stoffe, die Funktionsweise des Klettverschlusses, das Herstellen von Gemischen und eine Gruppe prüfte, wie man einen Stromkreislauf aufbaut.

Außerdem wurde auch erforscht, welche Stoffe man anstatt „Erdöl“ bei der Herstellung von Produkten benutzen könnte, um Ressourcen zu sparen. Nach den kreativen Beiträgen der Forscher gaben die Schüler die Schutzbrille und den Laborkittel wieder ab, bedankten und verabschiedeten sich bei den Labormitarbeiterinnen. Danach ging es wieder zur Straßenbahn und die Klasse kehrte um 14 Uhr nach einem interessanten Tag mit vielen Eindrücken nach Mingolsheim zurück. Alles in allem erlebten wir einen echt tollen Ausflug, den wir gerne öfter machen könnten!

 

Dennis und Mika (6b)

IMG-20180715-WA0007.jpg

Fördervereinspreis 2018

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 02. August 2018

Die Klasse 2b gewinnt mit ihrem Müllprojekt den Fördervereinspreis

 

Die Klasse 2b präsentierte bei der letzten Fördervereinssitzung im Schuljahr 2017/18 ihr Müllprojekt, das sie im Frühjahr durchgeführt hatte. Nach einer kurzen Einführung in das Thema Müll sangen die Kinder, die in Klassenstärke angetreten waren, ihren Müll-Song, in dem es um das Thema Mülltrennung ging. Danach berichteten sie vom Monatsmotto der Grundschule „Wir trennen den Müll“, das sie initiiert hatten. Dafür bekam jedes Klassenzimmer Schilder für die Mülleimerkennzeichnung und die jeweiligen Klassen eine kurze Einführung in die richtige Mülltrennung. Um konkret etwas für die Umwelt zu tun, sammelten sie mit viel Ausdauer und Eifer rund um die Schule und um die Ohrenberghalle achtlos weggeworfenen Müll ein. Auch im Kunstunterricht ging es um das Thema Müll und Recycling, so dass CD-Blumen präsentiert werden konnten, die aus alten verkratzen CDs hergestellt worden waren. Der Höhepunkt des Projektes war aber das Papierschöpfen zum Thema Recycling zusammen mit Frau Kilthau, Tobias Mama. Hier erklärten zwei Schüler anhand großer Bilder die verschiedenen Schritte, die die Kinder gemeinsam durchgeführt hatten, bis dann am Ende jeder ein schön verziertes „neues“ Blatt Papier hatte, das aus alten Eierkartons hergestellt worden war. Die Präsentation endete mit den Plakaten und Spielen der Kinder, die sie zu Hause hergestellt und der Klasse präsentiert hatten.

Dann hieß es warten. Endlich kam die Nachricht, dass die Klasse 2b tatsächlich den Fördervereinspreis in Höhe von 250 € gewonnen hatte. Da war die Freude natürlich riesengroß. Am letzten Schultag fand die Preisverleihung statt und ein Teil des Geldes wurde gleich noch für einen letzten Ausflug zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Braun genutzt.

An dieser Stelle geht der Dank an den Förderverein, der jedes Jahr einen Preis für besondere Projekte an der Grundschule und an der Gemeinschaftsschule zur Verfügung stellt.

 

20180615_121307.jpg

Bilder des Monats

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 28. Juli 2018

20180712_140519.jpg